Max von der Nahmer
Product Owner
Product Owner (© mvdn.de)

Zusammenfassung

Sie suchen einen erfahrenen Product Owner zur Umsetzung eines anspruchsvollen Projekt? Gerne stehe ich Ihnen tatkräftig zur Verfügung und kann auf mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Umsetzung von komplexen Entwicklungsprojekten zurückblicken. Als Interim Product Owner bilde ich die Schnittstelle zwischen den diversen Anspruchsgruppen und setze gemeinsam mit dem Team einen optimalen Prozess zur Produktentwicklung auf.

Ziele

  1. Entwicklung einer klaren Produktstrategie.
  2. Schnittstelle zwischen den diversen Anspruchsgruppen und Entwicklung.
  3. Implementierung eines von Kennzahlen getriebenen Produktmanagement.
  4. Priorisierung des Backlog sowie Sprint-Management.
  5. Setup eines agilen Entwicklungsprozess.
  6. Optimierung des Anforderungsmanagement sowie Qualität der Spezifikation.

Vorgehen

Leistung Beschreibung
Status QuoReview der Ausgangssituation und Durchführung von Interviews mit den beteiligten Mitarbeitern.
SoftwareReview des Software Stack bzw. technischen Infrastruktur (CMS, Shop-Software).
Definition of DoneEntwicklung einer verbindlichen Definition of Done.
Product RoadmapEntwicklung einer klaren Product Roadmap auf Basis der relevanten Kennzahlen.
Product BacklogEntwicklung und Priorisierung des Product Backlog.
User StoriesEntwicklung und Optimierung der relevanten User Stories sowie User Story Mapping.
QualitätssicherungReview der Qualitätssicherung und Optimierung des Prozess.
EntwicklungsprozessOrganisation und Etablierung eines optimalen Entwicklungsprozess.

Ihr Berater

Max von der Nahmer

Entrepreneur und Berater mit mehr als 12 Jahren Erfahrung im Bereich SEO, Produktmanagement, Software Development, Projektmanagement, Online Marketing und digitale Transformation.

Referenzen

Alexander Will In seiner Funktion als interimistischer Leiter Online Marketing & Interim Product Owner hat Max sich fachlich wie persönlich schnell in unser Team integriert, unsere Online-Unit weiterentwickelt und den umfangreichen Relaunch von www.meventi.de erfolgreich gemeinsam mit unserem Entwicklungsteam gemanagt. Im Zuge unserer Wachstumsstrategie hat er sowohl ein umfassendes digitales Marketing-Erfolgscontrolling etabliert als auch neue digitale Marketing- und Vertriebskanäle für uns erschlossen.

Kontakt

Sie wünschen weitere Experten-Tipps und Unterstützung durch einen erfahrenen Product Owner? Gerne rufen wir Sie zurück und beraten Sie ganz unverbindlich.

Hintergrundwissen

Wie lässt sich die Essenz der Rolle des Produktinhabers (Product Owner) beschreiben?

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist der Product Owner verantwortlich für den Erfolg des Produktes und muss gewährleisten, dass das Produkt einen Mehrwert für Kunden darstellt.

Der Product Owner (PO) ist Mitglied des Produktentwicklungsteams. Dieses ist dafür verantwortlich, Backlog-Elemente zu definieren und diese innerhalb des Backlogs zu priorisieren um die Ausführung von Wichtigkeiten innerhalb des Programms zu optimieren. Außerdem muss die konzeptionelle sowie technische Richtigkeit derjenigen Merkmale und Komponenten beibehalten werden, für die das Team die Verantwortung trägt.

Der Product Owner (PO) ist Mitglied des Agile Teams, welches den Kunden vertritt und dafür verantwortlich ist, mit dem Produktmanagement und anderen Interessenvertretern (eingeschlossen sind auch andere Produkt Owner) Elemente im Team Backlog zu definieren und zu priorisieren. Das Lösungskonzept muss auf wirksame Weise die Programmprioritäten (Merkmale/Befähiger) adressieren und gleichzeitig technische Integrität aufrechterhalten. Idealerweise ist der Product Owner neben dem restlichen Team situiert. Unternehmenskultur, Anreize und Management werden dadurch geteilt. Der Product Owner wohnt jedoch außerdem relevanten Treffen des Produktmanagements bei, bei denen es um Planungen und die Verfeinerung des Backlogs sowie dem weiteren Vorgehen geht.

Der Product Owner (PO) spielt eine wichtige Rolle für die Qualität und ist das einzige Teammitglied, das Elemente des Backlogs als erledigt akzeptieren darf. Für die meisten Unternehmen, die auf Agile umsteigen, ist dies eine neue und kritische Rolle und wird typischerweise durch eine Vollzeitstelle besetzt. Pro Agile Team ist ein PO zur Unterstützung von Nöten; maximal sollte ein PO für zwei Teams verantwortlich sein.

Produktvision

Der Product Owner ist verantwortlich dafür, den ROI (Return on Investment) zu maximieren. Dazu identifiziert er Produktmerkmale und übersetzt diese in eine priorisierte Liste (Product Backlog). Während dieses Vorgangs entscheidet der PO welche Elemente an die Spitze der Liste kommen und somit für den nächsten Sprint vorgesehen sind. Außerdem verfeinert er die Liste ständig und verändert dabei Prioritäten. Der Product Owner ist verantwortlich für die Produktvision, den Geschäftsplan, Einnahmen sowie Kostenersparnisse, die vom Geschäftsplan generiert werden. Diese Person verbringt die Hälfte der Zeit damit, mit Kunden und Interessensvertretern zu arbeiten. Den Rest der Zeit arbeitet sie mit dem Team an der Umsetzung des Product Backlogs.

Verantwortlichkeiten

  • Bildet das Team im Geschäftsbereich aus.
  • Entscheidet darüber, was produziert wird.
  • Entwicklung und Anpassung der Produktvision.
  • Schreiben neuer User Stories.
  • Aufteilen von zu umfangreichen User Stories.
  • Spezifikation von Akzeptanzkriterien einer jeden User Story.
  • Erstellen von Akzeptanztests.
  • Sortierung des Product Backlogs (via ROI, dem Kano-Modell, Kosten vs. Wert, der MoSCoW-Priorisierung usw.)
  • Planung der Veröffentlichung.
  • Aufbau des Product Backlogs.
  • Erstellung einer passenden Definition für ‚erledigt‘.
  • Beteiligung im Team; Unterstützung bei dessen Wachstum.
  • Befähigung des Teams, präzise und mit steigender Qualität zu liefern.

Workflow

Obwohl der agile Product Owner den Product Backlog während der Sprint Planung priorisiert, wählt das Team die Arbeitsmenge aus, die es glaubt, während jedes Sprints meistern zu können. Außerdem wird vom Team entschieden, wie viele Sprints erforderlich sind.

Die Aufgabe des Scrum Product Owner ist es, das Team mit einem klaren, erbaulichen Ziel zu motivieren. Die Teammitglieder wissen selbst am besten, wozu sie fähig sind. Nach dieser Einschätzung wählen sie aus, welche User Stories an der Spitze des Product Backlogs sie während eines Sprints erfüllen können.

Während das Scrum Team sich dazu verpflichtet, die ausgewählten User Stories von der Spitze des Product Backlogs zu erfüllen, macht der Product Owner im Gegenzug eine umgekehrte Zusage, während des Sprint keine neuen Anforderungen hinzuzufügen. Anforderungen können sich verändern (Veränderung ist erwünscht), aber nur außerhalb eines Sprints. Sobald ein Team einen Sprint beginnt, konzentriert es sich wie besessen nur auf das Ziel dieses einen Sprints.

Product Owner versus Scrum Master

Der Scrum Master ist dafür verantwortlich sicherzustellen, dass das Team dem Scrum Prozess folgt. Währenddessen gewährleistet der Product Owner, dass das Team seine Zeit damit verbringt, Dinge zu bauen, die der Organisation den höchsten Mehrwert einbringen. Diese Rollen klingen so täuschend einfach, dass Einzelpersonen manchmal versuchen, beide Aufgaben anzupacken. Sie sollten jedoch nicht vermischt werden.

Fähigkeiten

Die Rolle des Product Owner erfordert eine Einzelperson mit bestimmten Fähigkeiten und Charakterzügen. Dazu gehören Verfügbarkeit, Unternehmensdurchblick und Fähigkeiten zur Kommunikation. Zuallererst muss der Scrum Product Owner seinem oder ihrem Team zur Verfügung stehen. Die besten Product Owner zeigen ihr Engagement, in dem sie tun, was immer notwendig ist, um das bestmögliche Produkt zu erschaffen – und das bedeutet, sich aktiv innerhalb ihrer Teams zu engagieren.

Ressourcen

wikipedia.org Der Product Owner ist für die Eigenschaften und den wirtschaftlichen Erfolg des Produkts verantwortlich.
onpage.org Als Product Owner (deutsch: Produkteigentümer) bezeichnet man eine der sechs Rollen im Scrum Prozess.

Videos

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?

Kontakt & Rückruf

Max von der Nahmer

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können der Verarbeitung jederzeit widersprechen.